Archiv

Mein Lieblingsschmuck

Ich gehöre wohl zu den wenigen Menschen, die keinen Schmuck aus Gold mögen. Mein Favorit ist Silber und wenn es ein wenig exklusiver sein soll, dann Schmuckstücke aus Weißgold oder Platin.

Ich trage aber nicht sehr viel Schmuck und wenn dann eigentlich nur zu besonderen Anlässen. Silber ist übrigens ein chemisches Element und ein Edelmetall. Es ist ein weiches, gut formbares Metall, das etwa seit dem 5. Jahrhundert vor Christus verarbeitet wird.

Ende des 19. Jahrhunderts verlor Silber seine Vormachtstellung, da Gold als Währungsmetall verwendet wurde. Weißgold wurde als kostengünstiger Ersatz von Platin hergestellt. Unter Weißgold versteht man Goldlegierungen, die unter der Beigabe von Zusatzmetallen, eine weiße, blass getönte Goldlegierung ergeben. Platin ist heute, nach Rhodium, das wertvollste Edelmetall. Es ist heute mehr als doppelt so wertvoll wie Gold und wird für teure und besondere Schmuckstücke verwendet. Platin ist deutlich härter und stabiler als Gold. Der wichtigste Platinproduzent ist Südafrika. Dort baut man Platin in Bergwerken ab.

1 Kommentar 5.6.08 10:13, kommentieren