Die richtige Kinderuhr

Für ein Kind ist die erste Uhr immer etwas ganz besonderes. Die Wahl der richtigen Uhr ist hingegen gar nicht so einfach wie man denkt. Die Angebote sind vielfältig und es dauert seine Zeit bis man das richtige Modell gefunden hat.

Einige Fragen müssen aber zuvor geklärt werden um die optimale Uhr zu finden. Eine Grundsatzfrage ist wohl analog oder digital. Bei kleineren Kindern empfiehlt sich auf jeden Fall die analoge Uhr, so lernt das Kind schnell die analoge Uhrzeit zu lesen. Sind die Kinder schon etwas älter kann man natürlich auch zur beliebten Digitaluhr greifen. Diese Uhren sind speziell für Jungs sehr interessant, sie haben oft viele Zusatzfunktionen die die technikbegeisterte Jugend in seinen Bann zieht.

Ein weiterer Punkt ist die Wahl des passenden Armbands. Es gibt auch hier viele Möglichkeiten, für Kinder empfiehlt sich wegen der empfindlichen Haut ein hochwertiges Plastikarmband. Ihr Kind wird Ihnen die gründliche Wahl danken!

1 Kommentar 12.1.09 16:02, kommentieren

Japanische Dauerbrenner

Seit den Siebzigern sind digitale Uhren ein treuer Wegbegleiter an den Armen der Bevölkerung. Mit viel Innovationsgeist sind die digitalen Wecker damals entwickelt worden. Mit den zahlreichen Funktionsmöglichkeiten erreichten sie nach und nach Kultstatus.

In den Achtzigern wurde beispielsweise eine Digitaluhr mit integriertem Taschenrechner auf den Markt gebracht. Die Verkaufszahlen sprengten jede Vorstellung und die Taschenrechneruhr wurde innerhalb kürzester Zeit zum Kultobjekt. Später folgten dann noch Funktionen wie Höhenmesser, Kompass oder vor kurzem eine integrierte Digitalkamera. Interessant sind vor allem auch die niedrigen Einstiegspreise, ein einfaches Markenmodell mit Alarmfunktion und Stoppuhr sind bereits um ca. 10 € zu erwerben.

Durch die lange Lebensdauer der Batterien sind die verlässlichen Begleiter obendrein auch sehr wartungsfreundlich. Stark im Kommen sind vor allem die Modelle im Achtziger-Look, hier entbrennt gerade ein regelrechter Kult. Alte Modelle werden um ein vielfaches vom Kaufpreis versteigert und Sammler zahlen oft horrende Preise für seltene Exemplare. Ob neu oder alt, die japanische Erfindung der erschwinglichen Digitaluhren ist eine Erfolgsgeschichte. Tipp: Digitaluhren bei Quelle Versand online kaufen.

1 Kommentar 11.12.08 13:10, kommentieren

Bernstein – zeitlose Schönheit

Bernstein fasziniert die Menschen seit jeher, man spricht ihm besondere Kräfte zu. Nicht zuletzt deswegen wird Bernstein von vielen Müttern in Form von Babyketten eingesetzt um Ihren Babys beim zahnen zu helfen.

Bernsteinschmuck wird auch bei Krankheiten wie Asthma und Rheuma eine heilende Wirkung nachgesagt. Die ideale Wirkung wird durch tragen am Tag und in der Nacht erzielt. Sollte der Bernsteinschmuck in seiner Wirkung nachlassen gibt es eine einfache Methode um den Bernstein wieder mit neuer Energie aufzuladen.

Der Bernsteinschmuck muss einen Tag im direkten Sonnenlicht liegen, in der Sonne lädt sich der Bernstein wieder mit seinen positiven Aspekten auf und gibt die Energie wieder an den Menschen weiter. Bernstein ist aber nicht nur ein Mittel gegen Krankheiten, er zeichnet sich außerdem durch seine einzigartige Erscheinung aus. Was die Wenigsten wissen, Bernstein ist ein fossiles Baumharz. So trägt der Besitzer von Bernstein nicht nur ein schönes sondern auch historisches Schmuckstück an seinem Körper. Bernstein hat ein alter von 35-50 Millionen Jahren!

1 Kommentar 12.11.08 14:18, kommentieren

Zusammenpassend oder nicht?

Derzeit ist es ein großer Trend, Schuhe und Handtasche in unterschiedlichen Farben oder auch in einem anderen Stil miteinander zu kombinieren, doch um ehrlich zu sein, halte ich von diesem Trend absolut nichts und auch bei Schmuck bin ich der Meinung, die verschiedenen Stücke sollten zusammen passen.<br />
Einmal ehrlich, eine Mensch der nicht weiß, dass es gerade der letzte Schrei ist, Teile zu tragen, die absolut nicht zusammen passen, würde beim Anblick eines solchen Paradiesvogels mit Sicherheit denken: „Oh mein Gott, hat die arme Frau denn keinen Spiegel?“ <br />
Ich denke, den Designern fällt einfach nichts neues mehr ein und deshalb, weil man bisher versucht hat, möglichst zusammenpassende Schuhe, Taschen und Schmuckstücke zu kombinieren, möchten sie uns jetzt dazu bringen, genau das Gegenteil zu tun, obwohl es fürchterlich aussieht. <br />
Eigentlich ist es doch völlig egal, was Designer von sich geben, denn wir sollten unseren eigenen Stil haben und aus jeder Kollektion einfach die Dinge auswählen, die uns gefallen und wenn sie uns einbläuen wollen, dass man jetzt Plastikuhren in Pink mit grünen Strasssteinen trägt, dann sollen sie das ihren Models auf dem Laufsteg ruhig zumuten, aber uns verschonen.<br />

13.10.08 16:26, kommentieren

Meine Lieblingsuhr

Ich liebe große Uhren aus Metall, die sportlich und gleichzeitig elegant aussehen.

Das Wichtigste aber ist, dass meine Uhr zu meiner Kleidung und zu meinem persönlichen Stil passt und natürlich die korrekte Zeit anzeigen soll. Meine Lieblingsuhr erfüllt dies. Sie kommt aus der Schweiz, von dem bekannten Uhrenhersteller Swatch, der sich auf tolle sportliche und besondere Uhren spezialisiert hat.

Diese Uhrmodelle sind oftmals Sammlermodelle und werden in limitierter Stückanzahl hergestellt. Auch meine Uhr stammt aus einer Sammleredition, der James Bond Linie 007. Sie verkörpert den Film „The spy who lovend me“ von 1977. Ein großer Vorteil dieser Uhrmarke liegt sicherlich darin, dass die Uhren nicht sehr teuer und für jedermann erschwinglich sind. Trotzdem sind sie sehr beliebt und es gibt tolle Modelle. Das Unternehmen ist bekannt für die verspielten und bunten Plastikuhren, die in wechselnden Kollektionen erscheinen, aber Swatch stellt auch edle, sportliche und trendige Modelle her.

1 Kommentar 2.9.08 20:22, kommentieren

Toller Schmuck und Modeschmuck

Besuchen Sie doch mal einen Kunsthandwerksmarkt. Sie werden staunen, was es dort für eine tolle Schmuckauswahl gibt.

Neulich besuchte ich den Frauen-Kunsthandwerksmarkt in Innsbruck und ich war sehr überrascht, über das tolle Angebot. Es gibt sehr innovative Frauen, die dort ihre selbst geschaffenen und kreierten Stücke präsentieren und verkaufen. Da gibt es Schmuckstücke aus Steinen und Muscheln, mit Silber und Metall kombiniert, tolle bunte Glasperlen in allen Variationen, Schmuck aus Holz und anderen Naturmaterialien, aber natürlich auch echten Schmuck, aus Silber, Gold und Platin mit tollen Schmucksteinen. Wirklich jeder findet ein tolles Stück und das Gute daran ist, es ist wirklich für jede Geldbörse der passende Schmuck dabei.

Wer seinen Schmuck lieber selber herstellt, kann sich tolle Anregungen und Ideen holen. Das flanieren durch einen Kunsthandwerksmarkt macht einfach Spaß und Freude und hebt die Stimmung! Und wer sein persönliches Lieblingsstück gefunden hat und vielleicht dazu ein Schnäppchen gemacht hat – der freut sich doppelt!

1 Kommentar 8.8.08 10:58, kommentieren

Buch über Schmuckherstellung

Beim Stöbern im Netz habe ich einen interessanten Artikel gefunden, der ein Buch zur Schmuckherstellung beschreibt.

Regina beschreibt das Buch „Schmuck – Zwei Bücher in einem”, in dem Techniken zur Schmuckherstellung mit Beispielen angeführt werden. Für Anfänger oder Leute, die es als Hobby betreiben, ist es ein zu empfehlendes Buch für den Einstieg.

Mehr dazu bei schmuck-blog.com .

1 Kommentar 4.7.08 10:48, kommentieren